Offizieller Reiseführer durch Zamość

Language
Bitte warten Sie...
Veranstaltungen

Jahrmarkt „Hetmański”

… also das Fest von Zamość. Er wird jedes Jahr im Juni organisiert, am Jahrestag der...

durchschnittliche Note

 

Fot. Robert Litwiniec

 

Informationen über die Veranstaltung

… also das Fest von Zamość. Er wird jedes Jahr im Juni organisiert, am Jahrestag der Verleihung von Stadtrechten an Zamość von König Stefan Batory (12. Juni 1580).

Zum Jahrmarkt kommen Volkskünstler aus der Region und aus ganz Polen. Wer will, kann seine Kräfte im Ölpressen Kneten von Töpfen oder Getreideschlagen probieren. Wer lieber nur bewundern möchte – kauft hier originelle Servietten, Wandbehänge, Körbchen, hölzerne Vögelchen und auf Brett und Glas gemalte Bilder. Aber auch unikate Sammelgegenstände – denn Zamość ist eine richtige Wiege der Sammler: jahrhundertealte Bücher, Postkarten, Medaillen, Knöpfe, Vorkriegsknöpfe, Besteckkästchen und Münzen. Die letzten kann man – dank der Musealmünzstätte – auch eigenhändig schlagen. Auf der Jahrmarktszene erklingen zu dieser Zeit Volksgesänge in der Ausführung von örtlichen Künstlern, ihre Kunst präsentieren auch Kapellen, Blasorchestern, Volkstänzer, unter denen das Gesang- und Tanz-Ensemble  „Zamojszczyzna“ die erste Geige spielt, in der Menschenmenge kreisen Gaukler, Stelzengeher und sogar ein Leierkastenmann.

Einige Jahre zuvor wurde an die Regionalraritäten noch ein wörtlich schmackhafter Bissen dazugelegt. Seit 2005 wird der Jahrmarkt vom Festival der Lokalprodukte „ Geschmäcke von Zamość und Roztocze“ begleitet. Jedes Mal zerreißen sich die örtlichen Restaurantbesitzer- aber auch die Wirtsfrauen aus den örtlichen Hauswirtinnezirkel, um auf die Art von Zamość die Gaumen der angekommenen Gäste zufrieden zu stellen und um den Titel des Besten in der Kunst der Regionalküche zu rivalisieren. Auf dem Programm des Jahrmarkts steht auch großes Kochen einer Regionalspeise.

Eine große Attraktion des Jahrmarkts ist auch das an die Belagerung der Festung Zamość durch schwedische Truppen erinnernde Spektakel.

Unheimlich schauspielerisch sind eine Nachtinszenierung der Feuerschlacht an den Mauern der Fortifikation und „Der Legende vom schwedischen Tisch“, dank derer der Zuschauer eine Theorie von Zamość darüber kennenlernt, woher der bekannte „schwedische Tisch“ kommt.

Veranstalter: Kulturhaus von Zamość,  Museum von Zamość, Lokale Tourismusorganisation „Zamość und Roztocze“.

Detaillierte Informationen

E-Mail
artyst@zdk.zamosc.pl Formular
Telefon
84 639 20 21

Das Projekt wird aus den Mitteln der EUROPÄISCHEN UNION - AUS DEM EUROPÄISCHEN FONDS FÜR REGIONALENTWICKLUNG im Rahmen DES REGIONALEN OPERATIONSSYSTEMS DER WOJEWODSCHAFT LUBLIN FÜR DIE JAHRE 2007-2013 mitfinanziert © Stadtamt von Zamość