Offizieller Reiseführer durch Zamość

Language
Bitte warten Sie...

Krasnobród – Kurort mit der Königin von Roztocze.

Das kleine Städtchen aus dem 16. Jahrhundert an Wieprz, eingehüllt  in den...

durchschnittliche Note

 

Fot. M.Jawor

 

Das kleine Städtchen aus dem 16. Jahrhundert an Wieprz, eingehüllt  in den Landschaftspark von Krasnobród. Wegen seines besonderen Klimas, Luft und Wasserressourcen erlangte es den Status des Kurortes. Es wundert nicht, dass es hier ein Rehabilitationsanatorium  für Kinder gibt. Für Badedurstige - der Stausee, der in kurzer Zeit vergrößert werden soll und das Gebiet darum soll  schöner werden. Krasnobród ist auch für die Wunder bekannt - mit Hilfe der Gottesmutter Krasnobrodzka, auch „Herrscherin über Roztocze“  genannt.  Sie hat hier ihr Sanktuarium, das jährlich von über 100 Tsd. Pilgern besucht wird. An dem Ort, wo sie sich einst einem armen Bauer offenbart hat, befindet sich die Kapelle Am Wasser mit der Wunderquelle. Zu diesem Wasser aus der Quelle,  das zum Trinken gut ist, aber auch diese heilt, die mit Glauben und Frömmigkeit  hier kommen, pilgert  die ganze Region Zamojszczyzna. Und um das Städtchen herum gibt es ein Spinngewebe von Radwegen  und Touristenrouten.

Das Projekt wird aus den Mitteln der EUROPÄISCHEN UNION - AUS DEM EUROPÄISCHEN FONDS FÜR REGIONALENTWICKLUNG im Rahmen DES REGIONALEN OPERATIONSSYSTEMS DER WOJEWODSCHAFT LUBLIN FÜR DIE JAHRE 2007-2013 mitfinanziert © Stadtamt von Zamość