Offizieller Reiseführer durch Zamość

Language
Bitte warten Sie...

Ausstellung alter Autos

Reiz der Trödel in der Altstadt

Wo denn sonst wenn nicht auf dem zauberhaften Marktplatz der Altstadt – gerade hier, mit den Renaissancebürgerhäusern im Hintergrund, präsentieren sich die Autoschmuckstücke besonders würdevoll. Manche sind wahre Raritäten, fast jahrhundertealte Maschinen, mit geputzten Karosserien, kunstvoll restauriertem jedem Detail; von der Polsterung, Räder, Stoßstange und Scheinwerfer bis zur kleinsten Schraube im Motor. Legenden der polnischen Motorisierung kommen mit Grazie und Brummen jeden Frühling, manchmal im Mai, manchmal im Juni – auf den Großmarkt vor das Rathaus. Hinter dem Steuer Sammler und Liebhaber der alter Trödel - Teilnehmer am Rallye der historischen Fahrzeuge, ein anderes Mal Teilnehmer der  Ausstellung historischer Motorräder. Hier  parkten solche Perlen wie Zweier Doppel BMW Dixi aus dem Jahre 1929 – das erste Auto, das in der Fabrik BMW entstand, in dem man Gas geben kann indem man den Hebel in der Mitte des Lenkrads zieht, die einzige in Polen fahrende hölzerne Tatra aus dem Jahre 1928, Porsche, Käfer und Mercedes. Interesse  erweckten jahrhundertealte Warszawas und Sirenen, gutmütige Sirenen, Junaki. Da kommen einem die Tränen, es kommen die Erinnerungen zurück, die Jahre der Jugendzeit. Es ist auch ein Paradies für die jüngsten Zuschauer – sie können sehen, wie die Autos und Motorräder aussahen, welche unsere Großväter und sogar Urgroßväter fuhren. Ein Schnäppchen ist das Erinnerungsfoto mit den Raritäten im Hintergrund.

Das Projekt wird aus den Mitteln der EUROPÄISCHEN UNION - AUS DEM EUROPÄISCHEN FONDS FÜR REGIONALENTWICKLUNG im Rahmen DES REGIONALEN OPERATIONSSYSTEMS DER WOJEWODSCHAFT LUBLIN FÜR DIE JAHRE 2007-2013 mitfinanziert © Stadtamt von Zamość