Offizieller Reiseführer durch Zamość

Language
Bitte warten Sie...
Denkmäler

Kirche und Kloster der Klarissen

Diese nicht große, einschiffige, barocke Kirche wurde im Jahre 1696 von Anna von...

durchschnittliche Note

 
 

Informationen

Diese nicht große, einschiffige, barocke Kirche wurde im Jahre 1696 von Anna von Gnińskis Zamoyska gestiftet, der Frau des 4. Majoratsherren Marcin Zamoyski, und sie wurde von Jan Michał Link entworfen. Das anliegende dreiflügelige  Kloster entstand erst in den Jahren 1769 bis 1774 aus der Stiftung des 7. Majoratsherren Jan Jakub Zamoyski. Kurz diente es den Klarissen, und nach der Auflösung des Klosters wurde es den Franziskanern übergeben, und dann den Schwestern der Barmherzigkeit. 1817 wurde hier ein Militärkrankenhaus eingerichtet. In der Zwischenkriegszeit war es Sitz der Polizei und nach dem Krieg bis 1985 des Kinderheimes.

Seit 2010 ist hier die Musische Schule des 1. und 2 Grades namens Karol Szymanowski untergebracht.

Dieses Objekt gibt es auch in den Besichtigungsrouten mit Audiowegen

ipod

Das Projekt wird aus den Mitteln der EUROPÄISCHEN UNION - AUS DEM EUROPÄISCHEN FONDS FÜR REGIONALENTWICKLUNG im Rahmen DES REGIONALEN OPERATIONSSYSTEMS DER WOJEWODSCHAFT LUBLIN FÜR DIE JAHRE 2007-2013 mitfinanziert © Stadtamt von Zamość